So gibt´s eine bessere Feinstaubplakette für Wohnmobile
Pressemeldung des CIVD vom 25.09.2010
(Caravaning Industrie Verband)

Von Rot auf Grün – Partikelfilter für Reisemobile  

Filterlösungen auch für einige Fahrzeuge ohne Plakette erhältlich  

Frankfurt, 25. November 2009  

Reisemobile mit gelber und roter Plakette und sogar Fahrzeuge ohne Feinstaubplakette können seit kurzem mit Dieselpartikelfiltern nachgerüstet werden. Für die meisten Freizeitfahrzeuge der Abgasstufen EURO III, II oder I besteht damit jetzt die Möglichkeit, alle Städte mit Umweltzonen zu befahren. Je nach Fahrzeug und Emissionsklasse kosten die Systeme zwischen 1.000,- Euro und 4.000,- Euro. Vor allem die Firmen Pirelli & C. Eco Technology S.p.A. und TWINTEC Technologie GmbH bieten Filterlösungen für die Mehrheit älterer Reisemobile an. Alle in Zusammenarbeit mit dem CIVD entwickelten Filter haben die „Allgemeine Betriebserlaubnis“ (ABE) vom Kraftfahrtbundesamt.  

Die geregelten Systeme von Pirelli verhelfen einigen Fahrzeugen der Abgasstufen EURO I bis EURO III zur grünen Plakette, beispielsweise dem Fiat Ducato 2,5l der Abgasstufe EURO I. Einziger Anbieter für den Fiat Ducato Typ 230 (2,8l, 90 kW), dem Volumenmodell des Segments für Fahrzeuge mit roter Plakette, ist die Firma TWINTEC aus Königswinter. Inklusive Mehrwertsteuer, Einbau und integriertem Oxikat kostet der Nachrüstfilter unter 4.000,- Euro. Eine Liste der Nachrüstmöglichkeiten für die gängigsten Reisemobilchassis ist auf den Seiten www.civd.de und www.caravaning-info.de zu finden.  

„Für viele verunsicherte Reisemobilisten sind Umweltzonen dadurch keine Hürde mehr“, so Hans-Karl Sternberg, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes (CIVD). „Damit ist es in enger Zusammenarbeit mit der Filterindustrie gelungen, lang ersehnte Lösungen für ältere Reisemobile zu entwickeln.“ Die Situation am Neuwagenmarkt könne sich deswegen noch schneller erholen. Häufig sei der Kauf eines neuen Freizeitfahrzeugs zurückgestellt worden, weil die Inzahlungnahme des alten Mobils scheiterte.  

Fotos und weitere Informationen zum Thema Caravaning finden Sie unter: www.civd.de sowie unter www.caravaning-info.de.

Liste der Nachrüstmöglichkeiten für die gängigsten Reisemobile downloaden

Direkt zu den Herstellern und recherchieren welches Fahrzeug ausgerüstet werden kann:

Twintec:
http://www.twintec.de/index.php?area=nfz&link=rfknfz&sub=lpleicht 

HJS:
http://www.hjs.com/de/219/0/seite_1/Fahrzeuge_&_Anwendungen/Wohnmobile/Diesel-Partikelfilter/Lieferprogramm/lieferprogramm.html


Impressum